Bocholt, 02.06.2018, von Eike Matschke

THW sorgt fürs richtige Licht!

Bocholt 02.06.2018, vergangenen Mittwoch fand in Bocholt wieder das Bocholter Open-Air Konzert in der Stölting Arena statt. Headliner waren in diesem Jahr Revolverheld, Max Giesinger und Johannes Oerding. Der Ortsverband Bocholt sorgt hier für die gesicherte Notbeleuchtung auf und um dem Festival-Gelände.

Für das Konzert wurden fast 14000 Gäste erwartet. Damit diese das Konzert auch in vollen Zügen genießen können, stellt das THW die Notbeleuchtung auf dem Konzertgelände und der Notausgänge sicher. Zusätzlich wurden die Wege zu den Parkplätzen und die Parkplätze selber nach dem Konzert durch den Ortsverband Bocholt beleuchtet. Um dies Alles überhaupt realisieren zu können mussten ca. 2000m Kabel verlegt werden und 60000W Lichtleistung aufgestellt werden. Ohne die vorbildliche Unterstützung des Ortsverbandes Dinslaken und seiner Fachgruppe Beleuchtung wäre so eine große Aufgabe nicht zu bewältigen gewesen. Weiter war unsere THW-Jugend-Bocholt für die Einweisung der Konzertgäste auf einigen Parkplätzen zuständig.

Die Vorbereitung für die komplette Notbeleuchtung haben schon am vergangenen Montagabend begonnen. Hier wurden die Baumhalterungen für Halogen-Metalldampflampen (HQi) auf den Wegen rund um das Konzertgelände angebracht. Ein zweiter Trupp montierte und verkabelte die Notbeleuchtung im Innenraum des Konzertgeländes.

Am Dienstag konnten dann die benötigen Notstromaggregate und Lichtmastanhänger auf dem Festgelände platziert werden. Insgesamt dienten fünf Notstromaggregate mit einer Leistung von 20-60kVA als Stromquellen für die Notbeleuchtung. Weiter wurden die ersten Kabelstrecken von einem Aggregat zur Außenseite des Geländes verlegt.

Am Konzerttag selber haben die Arbeiten schon am Morgen begonnen. Es wurden die benötigten Stative und Scheinwerfer im Backstage-Bereich montiert. Zudem wurden die Scheinwerfer auf den Wegen rund um das Gelände montiert. Hierzu dienten HQi-Scheinwerfer die an den zuvor angebrachten Baumhalterungen montiert wurden. Zusätzlich wurden nicht blendende Scheinwerfer zur Beleuchtung der Wege verwendet. Ab der Mittagszeit stand die THW-Jugend-Bocholt auch bereit um die Gäste auf den Parkplätzen ein zuweisen.

Um ca. 22 Uhr wurden die Parkplätze dann mit einzelnen Trupps besetzt um die Parkplätze für das Konzertende zu beleuchten. Auch die THW-Jugend-Bocholt besetzt die Parkplätze um einen geregelten Abfluss der Fahrzeuge zu gewährleisten und ein Verkehrschaos zu unterbinden.

Um ca. 01 Uhr wurden die Gäste nach einem großartigen Konzert durch das Sicherheitspersonal vom Konzertgelände geleitet. Nach dem Rückbau der kompletten Technik und das Verlasten des Materials auf den einzelnen Fahrzeugen, wurde der Einsatz um ca. 4 Uhr mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Ortsverband beendet.

Insgesamt waren für das Konzert ca. 40 Helfer aus Bocholt und Dinslaken im Einsatz. Die THW-Jugend-Bocholt war mit 26 Junghelfern auch bis in die Nacht mit tätig. Wir danken allen beteiligten Helfern und auch den anderen Organisationen für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: