Bocholt, 04.07.2022, von Laura Vennekamp

Fünf bestandene Prüfungen und ein neuer Tieflader

Am letzten Wochenende gab es für den Ortsverband Bocholt/Borken des Technischen Hilfswerk (THW) gleich zwei erfreuliche Neuigkeiten: Zwei Helfer konnten den brandneuen Tieflader für die Fachgruppe Räumen im brandenburgischen Neustadt an der Dosse, nordwestlich von Berlin, abholen. Außerdem bestanden fünf Prüflinge in Moers ihre finale Prüfung der Grundausbildung und sind damit einsatzbefähigt.

Nachdem die beiden Helfer am Samstag durch Mitarbeitende des Herstellers Hüffermann auf den Tieflader eingewiesen wurden, konnten sie sich auf die über 500 Kilometer weite Reise zurück nach Bocholt machen. Der dreiachsige Tieflader erweitert den Fuhrpark der Fachgruppe Räumen und ist in Zukunft vor allem für den Transport von THW-eigenen Baumaschinen wie Kettenbager, Radbagger, Teleskoplader oder Radlader vorgesehen. Auch für die Verlegung von ISO- Standard-Containern mit zehn oder 20 Fuß Länge eignet sich der neue Transportanhänger.

Die in Bocholt stationierte Räumungsgruppe wird in Zukunft mit einem Radbagger ausgestattet. Dieser kann dann mit dem insgesamt knapp elf Meter langen Transportanhänger, mit einer acht Meter langen Ladefläche und einer zulässigen Gesamtlast von 24 Tonnen, verlegt werden.

In den Einsatz kommt die Fachgruppe Räumen nach Unfällen oder Katastrophen, wenn Infrastrukturen unterbrochen oder blockiert sind. So kamen viele Räumgruppen des THW nach der Starkregen- und Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal zum Einsatz. Auch ehrenamtliche Einsatzkräfte des Ortsverbandes Bocholt/Borken waren dort eingesetzt.

Erfolgreicher Abschluss der Grundausbildungsprüfung

Ebenfalls am Samstag absolvierten Caroline Bark, Fabian Burhoff, Wilko Maas, Anton Tehlar und Veronika Wick ihre finale Grundausbildungsprüfung, welche auf dem Gelände des THW Ortsverbandes Moers stattfand. Sie ist die Voraussetzung, dafür mit in den Einsatz gehen zu dürfen. Insgesamt 31 Prüflinge bewiesen ihr Können in den verschiedenen Feldern, wie dem Verhalten im Einsatz, der Holz-, Gesteins-, und Metallbearbeitung sowie den Grundlagen der Rettung und Bergung.

Nach Ende der Sommerferien besteht wieder die Möglichkeit bei der Grundausbildung im Ortsverband Bocholt|Borken mitzumachen. Informationen über Ablauf und Termine können Interessierte über E-Mail (ov- bocholt@thw.de) in Erfahrung bringen. Für die Teilnahme an der Grundausbildung werden keine technischen Vorkenntnisse benötigt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: