Reken/Maria Veen, 09.01.2020, von Laura Vennekamp

Unterstützung der Feuerwehr Reken bei Scheunenbrand

Reken/Maria Veen 09.01.2020, Heute Morgen um 3:15 Uhr wurde das Technische Hilfswerk Ortsverband Bocholt/Borken zur Unterstützung der Feuerwehr Reken bei einem Scheunenbrand alarmiert.

Der Zugführer — Jeremy Schiewer — und der Fachberater — Erik Dreyer — rückten aus, um die Feuerwehr Reken über die Einsatzmöglichkeiten des THW zu beraten. Bei der Einsatzstelle handelte es sich um ein landwirtschaftliches Anwesen in Reken-Maria Veen. Hier brannte eine Strohmiete sowie eine Scheune, die als Stroh- und Materiallager diente. 

Nach Beratung und Rücksprache mit der Einsatzleitung — der Feuerwehr Reken — wurde der Ortsverband Ahaus mit fünf Helfer_innen und dem Teleskoplader der Fachgruppe Räumen hinzugezogen. 

Da der Teleskoplader auch für Arbeiten unter Atemschutz eingesetzt werden kann, zogen die Helfer_innen mit seiner Hilfe das brennende Stroh auseinander. So konnte die Feuerwehr die einzelnen Glutnäster ablöschen. 

Weitere Einsatzoptionen ergaben sich für das THW nicht. 

Für den Ortsverband Bocholt/Borken endete der Einsatz um 12:15 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: