Doetinchem, 30.09.2018, von Eike Matschke

THW grenzübergreifend vorgestellt!

Doetinchem/Bocholt 30.09.2018, Gestern veranstaltet die Brandweer Doetinchem ihren Tag der offenen Tür. Aufgrund der Grenzübergreifenden Arbeit der Feuerwache in Doetinchem hat der Ortsverband Bocholt das Technische Hilfswerk dort repräsentiert.

Für den Tag der offenen Tür wurden viele Hilfsorganisationen aus der Niederlande und auch aus Deutschland eingeladen. Neben den verschiedenen Feuerwehren und Rettungsdiensten brachte das THW Bocholt den Niederländern das Konzept des Technischen Hilfswerkes näher. Ausgestellt wurden die Fachgruppe Räumen mit dem BobCat und die 2. Bergungsgruppe mit der schweren Bergungsausstattung.

Über den ganzen Tag verteilt, wurden verschiedene Vorführungen dargeboten. Das THW hat auch zwei Vorführungen mit der schweren Bergungsausstattung durchgeführt. Bei einer kam die Batonkettensäge zum Einsatz, womit ein THW schriftzug in einen Betonblock geschnitten. Bei der zweiten Vorführung hat das THW Bocholt das Loge der Brandweer und des THW in eine Feuertonne geschnitten. Hierzu wurde das Plasmaschneidgerät den Zuschauern vorgeführt.

Für die vielen Kinder gab es die Möglichkeit sich mit dem Bobcat zu fotografieren oder mit den ferngesteuerten THW-Fahrzeugen zu fahren. In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern am Info-Stand über die Zusamenarbeit zwischen Feuerwehr und Technischem Hilfswerk erkundigen. Auch die Unterschiede zwischen Feuerwehr und THW wurden immer wieder erklärt.

Es war für alle beteiligten ein gelungener Tag. Das Technische Hilfswerk und besonders der Ortsverband Bocholt bedanken sich bei der Brandweer Doetinchem für den tollen Tag!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: